IFSB

Das Institut für Schattenwirtschaftsbekämpfung IFSB versteht sich als Kompetenzzentrum für Fragen betreffend Entstehung, Auswirkungen und Strategien zur Bekämpfung der Schattenwirtschaft.

Das IFSB hat seinen Sitz in Basel und wurde 2015 als gemeinnütziger Verein nach schweizerischem Recht gegründet. Das IFSB ist in jeder Hinsicht unabhängig und leistet wertvolle Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit bei den involvierten Personen. Weiter macht sich das IFSB stark in der Zusammenarbeit zwischen den Behörden und der Wirtschaft. Gerade bei der Bekämpfung der Schattenwirtschaft mit all ihren unlauteren Geschäftspraktiken ist Vernetzung wichtig.

Im Fokus der Vereinsarbeit stehen der Wissenstransfer sowie die Koordination zwischen den Mitgliedern aus Verwaltung und Privatwirtschaft zu Gunsten der Allgemeinheit. So positioniert sich das IFSB in der Öffentlichkeit mit Fakten und klärt aktiv über die schädlichen Auswirkungen der Schattenwirtschaft auf.

Als ehrenamtlicher Präsident und Berater amtet Herr Christoph M. Suter. Herr Suter ist seit 1987 als selbständiger Wirtschaftsermittler der AfW Agentur für Wirtschaftsermittlungen tätig (seit 2010 jedoch nur noch beratend) und verfügt über die hierfür notwendige Bewilligung für selbständige Dienstleistungen im Sicherheitsbereich des Sicherheitsdepartements des Kantons Basel-Stadt.